Data Quality

Das Auf und Ab der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den letzten Jahren hat den Unternehmen nochmal klar vor Augen geführt, wie wichtig eine gute qualitätsgesicherte Datenbasis für die Steuerungsfähigkeit eines Unternehmens ist. Im Finanzsektor wird das Thema Data Quality und die Transparenz darüber hinaus auch durch regulatorische, also externe Anforderer deutlich stärker in den Vordergrund gestellt.

 

Aber was ist Datenqualität? Das lässt sich gar nicht immer so einfach beantworten, da Datenqualität kontextsensitiv ist, d. h. in verschiedenen Fragestellungen unterschiedlich interpretiert werden muss. Begriffe wie Vollständigkeit müssen bei absoluten Fragestellungen wie „Umsatz“ oder „Schadenssumme“ anders interpretiert werden als bei der Berechnung einer „Schadenquote in %“. Da gilt eine definierte, ausreichend große Datenmenge als vollständig. Die „Redundanzfreiheit“, die „Eindeutigkeit von Schlüsseln“ oder die „referentielle Integrität“ sind da schon eher nachvollziehbar.

Für die Herstellung einer Steuerungsfähigkeit eines Unternehmens ist ein ganzes Bündel an Aktivitäten notwendig, das zum einen die Transparenz über die aktuell vorhandene Datenqualität, das Erstellen eines Maßnahmenkataloges zur einmaligen Verbesserung der Datenqualität und die Definition von Rollen, Prozessen und auch technischen Bestandteilen zur dauerhaften Sicherstellung der erforderlichen Datenqualität umfasst.

Die technische Unterstützung hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, haben sich doch klassische Hersteller von Teilkomponenten des Data Managements zu integrierten Data Management-Plattformen hin entwickelt, in denen das Thema Datenqualität integraler Bestandteil ist. Die Ergebnisse aus den Werkzeugen Data Profiling („Transparenz über die Datenqualität“) und Data Cleansing („einmalige/dauerhafte Behebung von DQ-Fehlern“) können automatisch in das Data Integration überführt werden.

Damit sind technisch die Voraussetzungen gegeben, für die erforderlichen Rollen und Prozesse ist eine Data Governance zu entwickeln. Hierbei unterstützt Sie Sopra Steria mit einem umfangreichen Governance Framework „biGOV®“.

 

Haben Sie noch Fragen?

Lars SchlömerLars Schlömer
Tel.: +49 40 22703-0
bi.de@soprasteria.com